Nachbericht

BTV LK-Tenniscamp

Viva/Vanity 28.04. - 05.05.19

Auch im zweiten Jahr beschert das Camp auf Mallorca den Teilnehmern neben Vielspielerei aus Training und LK-Matches wieder viel Abwechslung und absolutes Wohlfühlambiente. Es bleibt dabei: Diese Woche ist anders, besonders und hat extrem viel Charme!

Wenn Teilnehmer ins Reden kommen ...

... dann hören wir gerne zu! Was ist also am Camp auf Mallorca das Besondere? Das sieht natürlich jeder Teilnehmer ganz individuell. Für die fünf Tennisfreundinnen Beate, Ingrid, Karin, Rita und Steffi aus Baden war es nicht nur die Kombination aus Training und LK-Matches, in die sie die vielen Tipps von BTV-Trainerin Katrin Sturm immer wieder einbinden konnten. Ganz entscheidend war für die sportlichen und sympathischen "Tennismädels" in dieser Woche vor allem das ganze Drumherum, die stimmige Abwechslung aus Sport und Rahmenprogramm. Und was genau? Die Freiburgerinnen erzählen ...

  • "Neben dem ganzen Tennis gibt es noch die Möglichkeit, in die Sauna zu gehen, am Pool zu entspannen und schöne gemeinsame Abende zu verbringen, wie zum Beispiel der italienische Abend im „la terrazza“ direkt am Meer. Das Ambiente hier ist super, die Tennisanlage nett, klein und wunderschön in die Landschaft eingebunden, es ist alles so liebevoll gemacht, man hat nicht den Druck, sofort wieder ins Hotel zurück zu müssen, man hält sich einfach gerne hier auf. Auch der Shuttle, der alle halbe Stunde zur Anlage fährt, hat dieses Jahr hervorragend geklappt". Für Rita ist es vor allem "die Kombination aus Urlaub und Sport, dass man sich nach dem langen Winter gut auf die Saison vorbereiten und mit weniger Druck in die Medenrunde starten kann". Und Karin schließt an: „Ich bin ziemlich gestresst angereist und finde es phänomenal, dass man trotz der körperlichen und sportlichen Belastung total runterkommt, weil eben alles irgendwie passt. Es ist eine tolle Kombi aus kompletter Sorglosigkeit, es ist alles da, man muss sich um nichts kümmern, wir haben ein schönes Urlaubsgefühl, viel Entspannung und Genuss und machen viel Sport!"

Was braucht man da noch mehr? Es geht um dich und dein Tennis. Eine Woche lang ... um sonst nichts. Wie selten kommt das vor und wie herrlich ist das? ein aktiver Tennis-Wellness-Urlaub für die Seele. Abschalten und trotzdem voll da sein für eine Sache, für die man brennt. Motivation für ein ganzes Jahr daraus ziehen, und zwar nicht nur auf dem Tennisplatz. Und genau das ist unser Camp-Motto!

Das hat auch Otto, LK 15 aus Eckental zu spüren bekommen. Zum ersten Mal mit seiner Frau Antonia dabei und beide begeistert:

  • "Wir haben nicht gewusst, worauf wir uns hier einlassen, ich wollte einfach nur Tennisspielen, mich auf die Saison vorbereiten und meine LK halten, und dafür wollte ich ein bisschen mehr tun. Und dann hat Toni überraschenderweise Urlaub bekommen, deshalb sind wir jetzt beide hier. Und ich muss sagen, es macht alles total Spaß, man kann gut abschalten, mit Gleichgesinnten übers Tennis reden und sich auch mal zurückziehen, wenn man Ruhe möchte. Man hat in dieser Woche einen Rahmen, der Takt ist vorgegeben, man muss sich um nichts kümmern, man ist Teil einer Gruppe, hat aber keinen Gruppenzwang, die Stimmung ist total angenehm. Und das Wichtigste und das größte Kompliment an euch: Ich habe keine einzige Sekunde ans Büro und an die Arbeit gedacht, an irgendwelche E-Mails, die zuschreiben oder lesen gewesen wären! Da fängt Erholung doch an. Und dann hat die Woche für mich auch noch mit einem Sieg über eine LK 13 angefangen. Übrigens auch sehr angenehm!"

Das dreiköpfige Trainerteam um Headcoach Stefan Eriksson erhielt von den Teilnehmern viel Lob.

Das gesamte BTV-Campteam hat sich vor der Saison gut auf alle vier Campwochen vorbereitet und zu dem diesjährigen Wochenthema dazu gehörige Tagesthemen und -inhalte erarbeitet.

Neben Rookie Yannick Paul, der mit seiner ruhigen und sympathischen Art seine Gruppen mit viel Fachkompetenz durch das Wochenthema "Quality of your shots" leitete, absolvierten Tennisbase Cheftrainer Stefan Eriksson und BTV-Ausbilderin Katrin Sturm neben der Vorbereitungswoche in Sorgun nun auch die letzte Campwoche auf Mallorca und gaben ihren Spielern viele Tipps und guten Input.Und zu Katrins Training im speziellen haben unsere fünf Tennisdamen aus dem Badischen auch eine klare Meinung:

  • "Katrin ist eine super Trainerin, sie gibt uns super Tipps, hat ein gutes Auge, sieht unglaublich viel. Dabei sagt sie nur das Wesentliche, bringt es für jeden einzelnen von uns auf den Punkt. Auch menschlich ist Katrin total nett, locker und witzig, wir haben viel Spaß und bekommen trotzdem ein gutes und effektives Training!
  • "Man merkt, die Trainer reißen nicht nur den Plan runter, sondern gehen ganz individuell auf jeden ein und nehmen sofort das auf, was sie gesehen haben und geben perfekte Tipps. Die Inhalte sind gut aufeinander aufgebaut, der rote Faden und die inhaltliche Weiterentwicklung ist jeden Tag erkennbar. Das ist echt klasse!", freute sich Steffi, das "Küken" der lustigen Freiburger Tennistruppe."

Das bestätigen auch Antonia und Otto aus Eckental:

  • "Das Training ist top, die Trainer wollen einen nicht verändern, sondern holen einen dort ab, wo man steht und legen innerhalb ihrer Trainingsthemen permanent den Fokus auf Qualität. Auch unsere Trainingsgruppen sind super, passen menschlich und spielerisch einfach perfekt zusammen. Und die Kombination mit den LK-Matches macht absolut Sinn, so eine Intensität bekommen wir zuhause nie hin! Man kann hier echt wenig meckern, eigentlich ist alles perfekt, deswegen überlegen wir uns jetzt schon, nächstes Jahr wiederzukommen!" ... Und das würde uns natürlich sehr freuen!!!

 

Bildergalerie

Zurück zur Übersicht